Wiederaufnahme der Trainingseinheiten: Ja oder Nein...?


Werte Sportkameraden, liebe Kinder, liebe Eltern,

die JSG Bitzen/Siegtal wird in jüngster Zeit immer wieder auf einen Start des Trainings auf den gemeindeeigenen Sportanlagen in Bitzen und Oppertsau angesprochen. Viele haben sicher in den Medien gelesen, dass für Kinder unter 14 Jahren im kontaktlosen Sport im Freien in Gruppen von maximal fünf Kindern unter den Bedingungen des derzeitigen Infektionsschutzgesetzes ein eingeschränktes Training erlaubt ist. Nach langem Überlegen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir den vom Land Rheinland-Pfalz zugelassenen Trainingsbeginn in Kleinstgruppen auch unter besonderen Sicherheits- und Hygieneauflagen vorerst nicht aufnehmen werden. Im Folgenden die Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben:


  • Aufgrund der aktuell insbesondere auch in den Kinderkreisen aufgetretenen Verdachtsfällen in der Verbandsgemeinde und damit verbundener Quarantäne sind einige Kinder der JSG verhindert. 

  • Wir möchten unsere Übungsleiter nicht in die Verantwortung nehmen weitere Kinder einem Risiko der Ansteckung mit dem Covid 19-Virus aussetzen.

  • Die sanitären Einrichtungen (Toiletten und Waschmöglichkeiten) sind derzeit bis auf weiteres von der Gemeinde gesperrt.

  • Grundsätzlich dürfen auch die Umkleidemöglichkeiten (Kabinen) aufgrund der Hygienevorschriften nicht genutzt werden.


Wir bitten daher um Verständnis und wünschen allen eine gute Zeit und bleiben/bleibt gesund....Wir werden zu gegebener Zeit unsere Entscheidung wieder auf den Prüfstand stellen und dann erneut informieren. Bitte beachten/t sie/ihr, dass diese Vorgehensweise nur für die Sportanlage in Bitzen und Oppertsau und die hier trainierenden Mannschaften der JSG Bitzen/Siegtal, E-Jugend sowie Bambini) betrifft .


Für die JSG Bitzen/Siegtal


Die Vorstände des TuS Bitzen e.V. und Siegtaler Sportfreunde e.V.

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter